Schokoladenkuchen

Veganer Schokoladenkuchen mit Zucchini

Zucchini im Kuchen klingt im ersten Moment zwar etwas ungewöhnlich, ist im Grunde aber nichts Besonderes. Da Zucchini geschmacksneutral sind, ist das Gemüse im fertigen Kuchen nicht zu schmecken – geschmackliche Einbußen muss man also nicht fürchten. Sie hat aber eine wunderbare Eigenschaft, Zucchini sorgt für eine super saftige Konsistenz. Die Zucchini wird klein geraspelt und unter den Teig gehoben, diese Raspeln sorgen durch ihre Feuchtigkeit für einen saftigen Kuchen. 

.

Zutaten

130 g fein geraspelte Zucchini

150 ml Ahornsirup

120 g Kokosöl, flüssig

1 große reife Banane, zerdrückt

1 EL Apfelessig

250 g Dinkelmehl Type 1050

100 g Zartbitterschokolade

2 gehäufte EL Kakaopulver

1 Prise Salz

1/2 TL Zimt

2 TL Backpulver

.

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Geraspelte Zucchini, Ahornsirup, Kokosöl, Apfelessig, und die zerdrückte Banane in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.

Dinkelmehl, Salz, Zimt und Backpulver hinzugeben und unterrühren. Die Schokolade grob raspeln und 75 g unter den Teig heben. Die restlichen 25 g Schokolade beiseite stellen.

Den Teig in eine gefettete Springform (18 cm Durchmesser) geben und die restlichen 25 g Schokolade darauf verteilen.

Den Kuchen in den Ofen geben und und 45 Minuten backen. Nach ca. 20 min den Kuchen gegebenenfalls abdecken.

.

Schokoladenkuchen


Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.