Über mich

Dr. Svenja Stein

Herzlich willkommen auf meiner Homepage. Ich bin Svenja Stein und bereits seit meiner Kindheit spielt die Ernährung in meinem Leben eine wichtige Rolle. Und so kam es, dass ich die Ernährung zu meinem Beruf gemacht habe. In Kiel habe ich Ökotrophologie studiert und anschließend auch darin promoviert. Danach zog es mich beruflich in den Süden von Deutschland, wo ich in Heidelberg meinen Mann kennengelernt habe, mit dem ich heute drei wunderbare Kinder habe.

Mich fasziniert es, welch enormes Gesundheitspotential in unserem Essen steckt. Und dennoch, beschäftige ich mich nicht ausschließlich mit der Frage, ob Essen gesund ist. Denn Essen ist doch viel mehr. Essen ist Genuss. Essen ist Leidenschaft, Kochen, Backen und mit Lebensmittel experimentieren. Gute Zutaten und gute Verarbeitung. All das gehört doch auch zum Essen. Deshalb ist für mich die ganzheitliche Betrachtungsweise so entscheidend: Was esse ich, wann esse ich, wie esse ich und warum esse ich? Jeder von uns isst anders, hat einen anderen Geschmack und auch andere Essensvorlieben. Die persönliche Situation, die Berufstätigkeit sowie das familiäre Umfeld spielen eine wesentliche Rolle bei der Prägung des Essverhaltens. All dies macht unser Essen individuell einzigartig. Und das ist doch super spannend.

Beruflich mache ich das, was ich am liebsten tue, Menschen für gutes Essen begeistern. Dies allein war der Grund meines Studiums und dieses Wissen möchte ich gerne weitergeben – die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse sind dabei immer die Basis. Dabei geht es mir nicht um Dogmen oder irgendwelche Einschränkungen. Ich zähle keine Kalorien und lege auch keinerlei Beschränkungen auf. Das heißt, ich gehe keiner bestimmten Ernährungsweise nach, die in eine Diät- oder Ernährungstrendschublade passt. Ich esse und koche gerne vegetarische und auch vegane Gerichte, bin jedoch keine Vegetarierin. Ebenso lehne ich jegliche Ernährungsform ab, bei der bestimmte Lebensmittelgruppen vom Speisenplan gestrichen werden. Hierfür gibt es, abgesehen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten, aus wissenschaftlicher Sicht auch keine Notwendigkeit. Mir geht es darum, Gedanken an mögliche Einschränkungen in unserer Ernährung hinter uns zu lassen und stattdessen zu erfahren, welch positiven Einfluss gute Lebensmittel auf unseren Körper haben.

Wie mache ich das? Mit Qualität, Leidenschaft und Authentizität. Dies sind für mich die wichtigsten Eigenschaften, gutes und nachhaltiges Ernährungswissen zu vermitteln. Dogmatismus und der erhobene Zeigfinger sind mir hingegen ein Gräuel. Mein Zugang zur Ernährung ist umfassend und beinhaltet sowohl Gesundheit als auch Genuss. Meine liebste Strategie ist die Freude am Probieren, Selbst-Herausfinden und schließlich die Aha-Erlebnisse und das Erleben von Geschmack. Damit begeistere ich Kinder wie Erwachsene.

thumb_IMG_3348_1024

Heute bin ich selbstständige Ernährungswissenschaftlerin: Texte, Vorträge, Trainings, Workshops und Projekte in den Bereichen Ernährung, Gesundheitsförderung und Prävention bilden den Schwerpunkt meiner Arbeit.