Image is not available

Svenja Stein - Es ist keine Kunst gesünder zu leben, es ist Gewohnheit.

Image is not available
Image is not available
Image is not available
Slider

Mein 7-Punkte-Plan für ein gesundes Leben

1. Trinke genug Wasser
Genug Wasser zu trinken ist wichtig, etwa 2 Liter am Tag sind perfekt. Beginne am besten schon morgens nach dem Aufstehen mit einem großem Glas Wasser, wahlweise mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft oder frisch geriebenem Ingwer drin. Es mag zunächst etwas ungewöhnlich für dich sein, den Morgen mit einem großen Glas Wasser zu beginnen, doch glaube mir, es ist reine Gewöhnungssache. Mit der Zeit wirst du ganz automatisch morgens zu deinem Wasserglas greifen. Das Wasser macht dich richtig wach und kurbelt zudem deine Verdauung an.
2. Beginne den Tag mit einem Frühstück
Beginne den Tag mit einem guten, gesunden und sättigenden Frühstück. Falls du bisher zu den Menschen gehörst, die aufs Frühstück verzichten, so solltest du versuchen damit anzufangen. Du wirst sehen, dass du so energiegeladen in den Tag startest. Probiere einfach verschiedene Frühstückrezepte durch und du wirst schnell feststellen, was dir am meisten zusagt. Ideen für ein ausgewogenes Frühstück findest in den Rezepten.
3. Iss frische Früchte und frisches Gemüse
Beides sollte stets Hauptbestandteil deiner Mahlzeiten sein. Obst und Gemüse liefern dir wichtige Vitamine und Mineralstoffe, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und noch so vieles mehr. Außerdem bringen sie Farbe auf deinen Teller, lassen sich vielfältig zubereiten und schmecken einfach fantastisch. Und bei der riesigen Auswahl ist auch für jeden etwas dabei. Ideal ist es, wenn Obst und Gemüse etwa die Hälfte deiner Mahlzeit ausmacht.
4. Verfolge einen gesunden Lebensstil und keine Diät
Eine gesunde Ernährung hängt mit einem gesunden Lebensstil zusammen und umgekehrt. Dein gesunder Lebensstil muss in deinem Alltag umsetzbar sein. Du solltest täglich gut, gesund, frisch und abwechslungsreich essen. Bedenke, ein gesunder Lebensstil ist keine Diät, die man über einen kurzen Zeitraum verfolgt um abzunehmen. Ein gesunder Lebensstil ist dein Alltag. Finde deine gesunde Balance, und deinen gesunden Lebensstil mit dem du glücklich und zufrieden bist. Fange an deine Lebensmittel als etwas zu betrachten, was deinen Körper nährt und dir Energie liefert und deine Haut strahlen lässt. Zudem soll dir die Zubereitung von Lebensmitteln und das Essen der Speisen Freude bereiten. Also fülle deinen Teller jeden Tag aufs Neue mit viel leckerem Gemüse, frischem Obst, gesunden Fetten, hochwertigem Fleisch und Fisch, Vollkorngetreide, Samen und Nüsse.
5. Achte auf ein gutes Darmklima
Egal ob du Beschwerden hast oder nicht, es ist immer gut, deinen Darm zu pflegen. Deine Darmflora, das Mikrobiom, mag so ziemlich alles, was auch für deinen übrigen Körper gut ist. Um deinen Darm nachhaltig aufzubauen, musst du ein wenig Geduld mitbringen und etwa drei Monate einplanen. Während dieser Zeit (und auch danach) solltest du viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte essen, sowie Mandeln, Nüsse und Kerne. Iss täglich probiotische Lebensmittel wie ungesüßten Joghurt und Kefir sowie natürlich fermentierte Lebensmittel, z.B. rohes Sauerkraut oder Kimchi. Verzichte am besten ganz auf Weißmehl und raffinierten Zucker oder reduziere deinen Konsum stark.
6. Baue gesunde Fette in deine Ernährung ein
Fette sind gut für dich und keine Lebensmittel, die du meiden solltest. Fette lassen deine Haut strahlen und dein Haar glänzen. Sie sind eine unglaubliche Energiequelle und stärken dein Immunsystem. Essentielle Fettsäuren sind wichtig für dich, da dein Körper sie nicht selber herstellen kann, sie jedoch für die Erhaltung deiner Gesundheit benötigt. Außerdem sind Fette wichtig, um die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K aus den Lebensmitteln aufzunehmen. Baue am besten jeden Tag hochwertige Fette in deine Ernährung ein, wie Olivenöl, Leinöl, Avocados, Nüsse und Samen und fettreichen Fisch.
7. Bringe Bewegung in deinen Alltag
Bringe Bewegung in deinen Alltag. Bewegung ist ein großartiger Energieschub und tut jedem Menschen gut. Dabei muss es nicht gleich täglich eine Stunde Sport sein, ein ausgiebiger Spaziergang an der frischen Luft ist nicht nur gut für deine Gesundheit, sondern auch für dein Wohlbefinden. Versuche trotzdem eine Sportart zu finden, die dir Spaß macht. Joggen, Tanzen, Gymnastik, Schwimmen…. es gibt so viele Möglichkeiten sich zu bewegen. Springe über deinen Schatten und probiere aus, was das Richtige für dich ist.
previous arrownext arrow
Slider

 

Image is not available
Ich bin Svenja Stein, Ernährungswissenschaftlerin und ich helfe dir dabei, dich im Alltag gesund zu ernähren. Bei mir findest du Informationen rund um eine gesunde Ernährung. Einfache Tipps sowie gesunde Rezepte werden dir helfen, gesundes Essen und einen gesunden Lebensstil Teil deines Alltags werden zu lassen. Betrachte deine Ernährung als einen Türöffner hin zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Mein Ziel ist es, dich für ein gesundes Leben zu inspirieren und zu motivieren, dies in deinem Alltag umzusetzen. Starte noch heute mit deinem gesünderen Leben. Das Geheimnis das zu erreichen, was du dir wünschst, ist anzufangen. Also, nicht länger warten, der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung ist heute. Auf Ernährung.Blog zeige ich dir, wie du mit viel Geschmack, Leichtigkeit und Freude deine alltagstaugliche gesunde Lebensweise finden wirst, und das ganz ohne Dogmen und erhobenem Zeigefinger. Sich wohlfühlen, von innen heraus strahlen und lernen gutes Essen zu genießen, dass ist meine Idee von Ernährung.Blog. Ich möchte dir die Freude an guten Lebensmitteln vermitteln und den Genuss, den es bereitet, jeden Tag gut zu essen.
Slider

 

Kategorie
Kategorie
Kategorie
Slider

Meine neuesten Blogbeiträge

10.09.2020 von Svenja Stein

Dieser köstliche Mandel-Birnenkuchen ist schnell gemacht und hält sich ein paar Tage bei Zimmertemperatur. Ich finde sogar, dass er nach ein bis zwei Tagen noch besser schmeckt als frisch aus dem Ofen.

10.09.2020 von Svenja Stein

Birnenkompott schmeckt unheimlich lecker und lässt sich zudem recht vielseitig verwenden. Durch die Süße der Birnen ist es nicht notwendig, dass Kompott zusätzlich zu süßen - es scheckt auch von Natur

18.08.2020 von Svenja Stein

Mein einfaches Dinkel-Vollkornbrot ist ein feines Brot, welches ohne Sauerteig gebacken wird. Je nach Lust und Laune kann man dem Teig Körner oder Samen beimischen.

12.08.2020 von Svenja Stein

Die Pfirsichcreme ist ein Traum. Ich liebe sie, wenn sie gerade aus dem Kühlschrank oder auch aus dem Gefrierschrank kommt, herrlich erfrischend und einfach lecker. Sie schmeckt allein, aber auch in Kombination

12.08.2020 von Svenja Stein

Pfirsiche enthalten eine Vielzahl wertvolle Nährstoffe. Die aromatischen Sommerfrüchte liefern unter anderem Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen sowie die Vitamine C, E und einige B-Vitamine. Des Weiteren

06.08.2020 von Svenja Stein

Zucchini (Curcurbita pepo) gehören botanisch zur Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae) und zählen zu den Fruchtgemüsen. Der Name Zucchini kommt aus dem italienischem und bedeutet „kleine Kürbisse“.

06.08.2020 von Svenja Stein

Zucchini im Kuchen klingt im ersten Moment zwar etwas ungewöhnlich, ist im Grunde aber nichts Besonderes. Da Zucchini geschmacksneutral sind, ist sie im fertigen Kuchen nicht zu schmecken – geschmackliche

21.07.2020 von Svenja Stein

Wir alle kennen die Aussagen „Grünzeug ist gesund, „Iss Deinen Salat, der ist gesund“ und entsprechend wird uns immer wieder nahegelegt, mehr Grünzeug zu essen – eine leicht- und unmissverständliche Ernährungsbotschaft.

08.07.2020 von Svenja Stein

Im Moment esse ich zum Frühstück gerne Beeren, im Müsli, Porridge oder als Belag auf Bananenbrot. Als ich am Wochenende wieder Bananenbrot gebacken habe, kam mir kurzerhand die Idee, auch mal ein Blaubeeren

03.07.2020 von Svenja Stein

Es geht nicht um Diäten, es geht nicht um das Zählen von Kalorien und es geht auch nicht um Verzicht. Es geht schlichtweg um eine natürliche, ausgewogene Ernährung mit puren, unbehandelten und vollwertigen

previous arrow
next arrow
Slider

 

Lass deine Nahrung deine Medizin sein

Eine gesunde Ernährung ist die Basis für Wohlbefinden und der Vorbeugung von Krankheiten. Sie liefert uns alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe und hat zudem eine heilende Wirkung auf unseren Körper. Mehr über die gesundheitlichen Vorteile unterschiedlicher Lebensmittel findet ihr in der Kategorie Lebensmittel.

Slider

 

Gesund mit Superfoods

Superfoods zeichnen sich durch ihre besonderen gesundheitsfördernden Eigenschaften aus. Doch nicht einmal ein Superfood ist so etwas wie ein perfektes Lebensmittel, denn dieses gibt es nämlich nicht. Erst unsere Ernährung als Ganzes, mit einer Vielzahl pflanzlicher Produkte liefert uns nicht nur eine gesunde Kombination an Nährstoffen, sondern auch ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Superfoods können dies wunderbar ergänzen.

Hier entsteht eine Serie über Superfoods. Schau immer mal wieder vorbei, sie wird sukzessive erweitert.

Heidelbeeren sind tiefblau bis violett gefärbt und haben einen süßen, manchmal auch würzigen Geschmack. Heidelbeeren gelten als gesund, sie werden sogar als Gesundheitswunder und wahres Superfood angepriesen.

Himbeeren eignen sich nicht nur als gesunder Snack, sondern gelten auch als heimisches Superfood und können als Heilpflanze bei zahlreichen Beschwerden helfen. So wirkt die Himbeere unter anderem entzündungshemmend, entwässernd und wundheilend.

Lucuma ist eine Frucht aus den südamerikanischen Anden. Bei uns gibt es Lucuma zwar nicht frisch zu kaufen, aber in Pulverform. Dieses hat einen angenehm süßen Geschmack und kann als Süßungsmittel verwendet werden.

Amla, auch Amalaki genannt, ist die indische Stachelbeere und gilt als Frucht der Schönheit. Amla hat einen enorm hohen Vitamin C-Gehalt. Dies hilft die Kollagenproduktion der Haut zu steigern und sorgt so für eine straffe, weiche und geschmeidige Haut.

Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, wird in der ayurvedischen Medizin bereits seit mehr als 4.000 Jahren verwendet, unter anderem um Atemwegserkrankungen und Verdauungsbeschwerden zu behandeln und Arthritis zu lindern.

Ashwagandha ist eine Heilpflanze der indischen Heilkunde Ayurveda. Sie ist in der asiatischen Medizin bereits seit über 3000 Jahren für seine harmonisierende Wirkung bekannt.

Maca ist eine in Peru beheimatete Pflanze. Es wird angenommen, dass Maca hilft, Angstzustände zu reduzieren und die geistige Leistungsfähigkeit verbessern.

Cordyceps, auch Winterwurm, Sommergras oder Raupenpilz genannt, ist ein sehr wertvolles Naturheilmittel, welches in der Traditionellen chinesischen Medizin schon lange angewendet wird. Der Cordyceps gilt als Adaptogen und ist somit ein wirkungsvolles natürliches Anti-Stress-Mittel.

Die Löwenmähne, auch Hericium erinaceus genannt, ist ein in China und Japan sehr beliebter Speisepilz. Der Pilz besteht aus einem weißen Fleisch, welches geschmacklich an Hummer erinnert. Hericium zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Ballaststoffen, Proteinen und natürlichem Präbiotika aus.

Reishi (Gonoderma lucium, lat.) wird auch als der „Pilz der Unsterblichkeit“ oder „Pilz der ewigen Jugend“ bezeichnet. Beim Reishi-Pilz handelt es sich um einen Pilz mit rötlichem Körper und einer holzigen Textur. Das Fleisch des Pilzes ist von lediger, zäher Textur und der Geschmack ist bitter.

previous arrow
next arrow
Slider